Öffungszeiten

Mo.-Fr. 8.00-12.00 Uhr
Di. 15.00-19.00 Uhr
Mo. & Do. 15.00-18.00 Uhr
Fr. 14.00-17.00 Uhr

Wechseljahre

WECHSELJAHRE

Den mehrere Jahre dauernden Übergang von der reproduktiven Lebensphase in die Phase der hormonellen Ruhe der Eierstocksfunktion bezeichnet man als Wechseljahre oder Klimakterium. Meist liegt diese Zeit zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr.

Etwa ein Drittel aller Frauen spürt überhaupt keine Beeinträchtigungen, ein weiteres Drittel hat lediglich leichtere Beschwerden, die nach einigen Monaten von allein verschwinden.

Ein Drittel aller Frauen fühlt sich jedoch durch Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewellen, Schlafstörungen, Unruhezustände mit Herzklopfen und emotionale Imbalance erheblich in der Lebensqualität beeinträchtigt oder leidet infolge der fehlenden Östrogenproduktion unter Trockenheit der Schleimhäute oder beginnender Osteoporose.

Neben dem ausführlichen Gespräch kann die Kenntnis bestimmter Laborwerte hilfreich sein für die richtigen Empfehlungen. Da es sich bei den Wechseljahren um eine normale Erscheinung handelt, werden die Kosten für Hormonuntersuchungen in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen.

Zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung: von Veränderung der Lebensführung über Ernährungsumstellung, Einsatz von pflanzlichen Präparaten, Kräutermedizin und individualisierte Hormontherapie in verschiedenen Darreichungsformen.